0699 190 39 196 lothar@beevienna.at

04.06.2015: Ernte. Eine verdeckelte Honigwabe geschleudert BV002, schmeckt einzeln sehr gut nach Sommer. Andere Rähmchen sind nur teilweise vedeckelt. Derzeit zwei Honigzargen mit teilweise verdeckeltem Honig. / Entnommen werden auch je zwei Ablegerwaben mit Weiselzellen für Blues und Reds. Es bleiben Bienen und Waben mit Weiselzellen.

24.05.2015: Trotz Raupenleims. Keine Varroa sichtbar.

24.05.2015: Die Königin Pot-Königin wurde aus Pots (Schwarzenbergpark) ausgeweiselt.

24.05.2015: Königin raus in Abgereiste. Brutraum aufgelassen. Die hälfte der Bienen mit Königin in Ablegerkiste, die andere in Jumbo Brutraum. Der ist super voll. Zwei Jumbo Rähmchen kamen in die anderen Völker Merlins/Gallier, damit die die Jumbo Zarge annehmen. Honigraum voll, neuen leeren mit ausgebauten Rähmchen halbwegs aufgesetzt. In 9 Tagen Ableger in drei Stück zerteilen. Nachschaffungszellen sollten da sein.

25.05.2015 Ei
26.05.2015 Ei
27.05.2015 Ei
28.05.2015 Larve
29.05.2015 Larve
30.05.2015 Larve
31.05.2015 Larve
01.06.2015 Larve
02.06.2015 Puppe
03.06.2015 Puppe
04.06.2015 Puppe
05.06.2015 Puppe
06.06.2015 Puppe
07.06.2015 Puppe
08.06.2015 Puppe
09.06.2015 Puppe
10.06.2015 Zuchtreife
11.06.2015 Zuchtreife
12.06.2015 Zuchtreife
13.06.2015 Zuchtreife
14.06.2015 Zuchtreife
15.06.2015 Zuchtreife
16.06.2015 Zuchtreife
17.06.2015 Begattungsphase
18.06.2015 Begattungsphase
19.06.2015 Begattungsphase
20.06.2015 Begattungsphase
21.06.2015 Begattungsphase
22.06.2015 Begattungsphase
23.06.2015 Begattungsphase
24.06.2015 Begattungsphase
25.06.2015 Begattungsphase
26.06.2015 Begattungsphase
27.06.2015 Begattungsphase
28.06.2015 Begattungsphase
29.06.2015 Begattungsphase
30.06.2015 Begattungsphase

Ernte 09.05.2015: Ernte. Schnelle erste Tour. BV001 / 7 Honigwaben, zur Hälfte verdeckelt. Wegen einer Einladung früher schon raus. Brutto 10 kg. Netto steht im Abfüllbuch.

05.05.2015: Sieht sehr gut aus, seit gestern +3 kg. Fliegen wie blöd.

26.04.2015: Schwerwiegender Eingriff, der hoffentlich funktioniert hat. Die Jumbo Zarge haben sie begonnen anzunehmen. Im Brutraum – der war ziemlich voll mit Bienen – war unten eventuell eine Schwarmzelle. Ich habe sie ausgebrochen. Und dann das gemacht, was Andreas aus Graz geraten hat – die Königin unter das Absperrgitter in die Jumbozarge. Also alles abgekehrt in die Jumbo, dann Absperrgitter, drei Futterwaben aus dem Brutraum noch raus, gegen Mittelwände. Jetzt muss wirklich die Königin unten sein, damit das funktioniert – oder sie bauen sich oben im Brutraum Nachschaffungszellen, das muss man in 14 Tagen kontrollieren. Wenn ja, Absperrgitter raus, damit die Königin nicht oben gefangen ist. Im ersten Honigraum waren 4-5 Waben völlig ausgebaut, an den weitern wurde fest gebaut, Honig überall, aber nicht verdeckelt. Daher also – nach Tipp von einem Deutschen Imker, zweiter Honigraum mit lauter Mittelwänden rauf. (In einem Tag etwa 1 kg schwerer geworden bis heute, es ist also volle Tracht/Aktivität). Mal schauen.

25.04.2015: Honigraum brav besucht, jeden Tag um rund 1/2kg schwerere Beute.

22.04.2015: Brutraum auf eine Zarge, Jumbo noch nicht angenommen. Darüber Absperrgitter für Honigraum: 1 teilweise gefüllte ausgebaute Wabe, dürfte von diesem Jahr sein (Inhalt glänzt), mehrere ausgebaute leere Waben, Mittelwände Rest. Eine Brutwabe raus mit Eiern und Maden und verdecket Brut für Volk 3, das Weitersoll erscheint.

12.04.2015: Zwischengitter eingelegt vor oberster Futterzarge. Damit dort die Brut ausläuft. In 21 Tagen weg damit und gegen leeren Honigraum austauschen. Bis dahin sind hoffentlich auch die Bienen von der ersten zarte nach unten gewandert. 12+21=33, am 4. Mai.

07.04.2015: Jumbo Zarge untergesetzt. Brut in erster und zweiter Halbzwerge gesehen. Plan: Zwischengitter noch rein.

06.04.2015: Fliegen schön, tragen Pollen ein, obwohl es nur rund 10 Grad hat.

06.04.2015: Fliegen schön, tragen Pollen ein, obwohl es nur rund 10 Grad hat.

05.04.2015: Nur eine Varroa zu sehen, Ameisen bis zur Mitte des Raupenleims, aber es sieht aus, als ob es nicht mehr sind.

29.03.2015: Varroa-Windel mit Raupenleim eingelegt. 11 Tage drinlassen bis 9.4. Donnerstag

29.03.2015: Fluglochbeobachtung. Sieht sehr gut aus, Polleneintrag.

02.03.2015: Futterwaben kontrolliert. OK, Bienen da. Boden gereinigt.

28.02.2015: Ca. 5 Futterwaben in der 2. Zarge. Ziemlich viel Futter, kurzer Blick aber nur. Schmeckt aber nach Thymol wegen ApiLifeVar.

28.02.2015: Varroa 0 (kein Abfall)

26.02.2015: Varroa 0 (kein Abfall)
Behandlung

08.12.2014: Varroa Behandlung Bienenwohl, leichtes Nieselwetter, 6 Grad, alle drei Völker brutfrei.

20.10.2014: Nach 4. Woche Apilife Var

10.10.2014: Behandlung. Ein Streifen zweigeteilt in Hauptbrutzarge, 4. und damit letzte Behandlungswoche.

04.10.2014: Behandlung. Ein neuer Streifen zweigeteilt in jede obere Zarge. Das ist die dritte Woche.

27.09.2014: Behandlung. ApilifeVar, 1 Streifen pro Beute geteilt in obere Zarge, 14 Tage drin lassen

26.09.2014 Alle drei Beuten: 8 Waben Brutraum erste Zarge. 8 Waben Honigraum/Zuckerspeicher in der oberen zweiten Zarge. Futterzargen oben überall weggenommen. Ziel erreicht, 2-zargig überwintern.

26.09.2014: Behandlung. ApilifeVar 1 Streifen zweigeteilt in mittlere Zarge (Brutraum) für 14 Tage. Die in der oberen bleiben noch 7 Tage.

20.09.2014: Behandlung. Das Bienenvolk Pots wurde mit 1,5 kg Sirup gefüttert.
Behandlung

19.09.2014: Behandlung. ApilifeVar, 1 Streifen pro Beute geteilt in obere Zarge, 14 Tage drin lassen

15.09.2014: Nach langem Regenwetter noch einmal volle Dosis Futter.

04.09.2014: Fliegen wie wild. Erste Sonne nach langer Regenzeit.

30.08.2014: Regenwetter

24.08.2014: Wildbau ausgeschnitten, OK, Stifte vorhanden. Viele Bienen überall.

18.08.2014: Das Bienenvolk Pots wurde mit 1,5 kg Sirup gefüttert.

12.08.2014: Das Bienenvolk Pots wurde mit 1,5 kg Sirup gefüttert.

05.08.2014: Sieht überall gut aus. Maden, Stifte sichtbar. Alle drei Völker brummen.

05.08.2014: Wird in der zweiten Zage bei allen drei Völkern gut eingelagert, rund 4, 5 Rähmchen wurden dafür bereits ausgebaut.

31.07.2014: In der oberen Zarge wird überall schon etwas ausgebaut, aber nicht viel.

26.07.2014: Futterteig noch da ca. 0,75 kg. Doch viele Bienen drauf, hoffentlich ersaufen sie nicht.

26.07.2014: Futterteig noch immer ziemlich da nach ein paar Tagen. Dauert für die Bienen offenbar länger, den einzulagern.

26.07.2014: Futterteig noch immer ziemlich da nach ein paar Tagen. Dauert für die Bienen offenbar länger, den einzulagern.

24.07.2014: Sieht sehr gut aus, viele Bienen. Neue Zarge mit lauter Mittelwänden

23.07.2014: 6 freie Rähmchen von unten sichtbar, bzw. 4, kurz geöffnet, sieht sehr gut aus, 3 freie von oben sichtbar.

22.07.2014: Das Bienenvolk Pots wurde mit 1,5 kg Zuckerteig gefüttert. Testweise nur dieses Volk.

18.07.2014: Das Bienenvolk Pots wurde mit 1,5 kg Sirup gefüttert.

10.07.2014 07:30 Das Bienenvolk Pots wurde mit 1,5 kg Sirup gefüttert.

06.07.2014: Ergänzt auf eine volle erste Zarge. Dieser Ableger ist der kleinste.

05.07.2014: Erste Futtergabe vollständig aufgenommen.

04.07.2014: Das Volk wurde mit 1 kg Sirup gefüttert. Mittags nichts los in der Futterzarge