0699 190 39 196 lothar@beevienna.at

Pots Winterdurchsicht

Alle Brut geschlüpft, keine neue Brut. Alle Weiselzellen geschlüpft. Jetzt müssen wir warten. Ich habe das Volk nicht aufgelöst, vielleicht gibt es eine Königin, die befruchtet wird und das Volk wieder anstartet. Wenn nicht, werden wir die Beute mit dem nächsten Ableger befüllen.

3 Völker durchgesehen

Pots: haben 4 Flächen mit verdeckelten Brut, keine Eier sichtbar, aber zwei Rähmchen mit Weiselzellen. Vermutung: Königin vor kurzem gestorben, sie ziehen sich eine nach. Eine Weiselzelle ist offen (geschlüpft), eine Königin müsste also jetzt da sein. Frage: wird diese Königin (wann) befruchtet von Drohnen? Wird das Volk daher überleben?

Merlins: Drohnenbrütig. Auf zwei Flächen. Zwei große Futterwaben.

Galliers: Brummt, Königin gesehen, Brut. Eier. Alles da.

Also: erste Durchsicht zeigt zwei problematische Völker. Konsequenz: Eine Wabe mit Weiselzellen umgehängt von Pots zu Merlins, damit auch sie die Möglichkeit haben, eine Königin zu kriegen. Befürchtung: Sie wird wegen der drohnenbrütigen Arbeiterinnen getötet, da Duftstoffe diese als Königin kennzeichnen (angeblich). Zweite Befürchtung: keine Drohnen zur Befruchtung vorhanden bzw. zu früh im Jahr, bzw. Temperaturen zu gering. Mangelndes Wissen hier in dieser Thematik, um Pots und Merlins adäquat zu bearbeiten. Drohnenbrütig sollte man eigentlich auflösen.

Galliers: Haben eine große Futterwabe von den Merlins erhalten, damit die auf der sicheren Seite sind, alle Jumbo Rähmchen sind besetzt, viele Bienen, hier geht die Post ab, Honigraum aufsetzen sobald (Kirschblüte) Nektar fließt.

Bienenflug im Jänner

Heute hat es nach einer kurzen Periode mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt +15 Grad Celsius in Wien. Erwartungsgemäß sind bei einem kurzen Kontrollgang am Nachmittag um 15 Uhr alle Völker am Fliegen. Sie tragen auch gelben Pollen ein, den sie irgendwo hier in den Gärten des Belvederes finden. Beim Durchschauen in den Boden durch den Putzkeil sind bei allen 7 Völkern nur einige tote Bienen am Boden, eine Handvoll maximal. Insgesamt sieht alles sehr gut aus.

Erfolgreiche Behandlung

Na Wusch, zwei Tage nach der Restentmilbung mit Bienenwohl sind die Milben gefallen wie Sau. In den vollen Völkern zwischen 100 und 300, in den kleineren zwischen 50 und 100. Die Blues sind nur auf ca 3 Wabengassen, auch die Gallier, und die Pots, das sind die kleineren. Hätte nicht gedacht, dass so viele Milen fallen. Aber weil sie fallen, ist die Behandlung erfolgreich.