0699 190 39 196 lothar@beevienna.at

Das war der Sommer 2018

Abgeschleudert. Aus 5 Völkern, die Honigräume angenommen haben, 8 Flachzargen geerntet, das sind 2 Behälter zu je 30 kg, also in Summe 60 kg.

3 Völker haben keine Honigräume ausgebaut, waren aber unten im Brutraum OK, ein Volk war sehr schwach, das haben wir aufgelöst. Wir gehen also mit 8 Völkern in die Sommerpause.

Der Honig ist voll, groß, umfassend. Der beste, den wir je hatten. Keine große Menge, aber großartig. 60 kg, da sollte jeder doch ein Glas davon bekommen können.

Es wird gearbeitet

Es wird gearbeitet

Drei Völker haben bereits den zweiten Honigraum in Arbeit, fünf Völker den ersten, und ein Volk ist recht klein, sie lagern Honig unten ein. Das Bild zeigt die Situation am Bienenstand Anfang Juni. Bis zur Sommersonnenwende und zwei Wochen danach wird noch Honig produziert, dann werden wir in diesem Jahr die Bienen auf Mittelwände abkehren, was einen völlig neuen Wabensitz bewirken wird. Das entstehende Wachs ist rückstandsfrei, wird durch Wachs Hödl in neue Mittelwände umgearbeitet und dann im kommenden Jahr verwendet. Die Theorie dahinter besprechen wir in der Juni-Folge der Bienengespräche.

Exzellente Überwinterung

Exzellente Überwinterung

Alle 9 Völker sind über den Winter gekommen. In den Bienenstöcken brummt es. Die Bienen sind bereit und warten auf die ersten Blüten. Inzwischen öffnen wir unsere Honigreserven: Cremehonig gibt es für unzählige Honigbrote.

Wir verkaufen Cremehonig

Gut über den Winter gekommen? Wir haben unsere Wintervorräte geöffnet und es ist genügend Honig da: Gerührter, zauberhafter Blütenhonig. Mit allem, was der Botanische Garten und die Gärten ums Belvedere an wertvollen Inhalten im letzten Sommer bereit gehalten haben.

Anruf oder Mail genügt, wir stellen kostenlos zu,

  • 1/1 kg … 17€
  • 1/2 kg … 9€
  • 1/4 kg … 5€

Anruf: 0699 190 39 196 (Lothar) oder Mail: lothar@beevienna.at

Das war der Sommer 2017

Honig geerntet.

Pro Volk ca. 20 kg, 6 Wirtschaftsvölker.

120 kg Honig im Jahr 2017.

3 Ableger. Heute Duplex-Wabentasche entfernt. Alle Königinnen gesehen, bis auf Rosen und Röschen, die verstecken sich. Alle verdeckelte Brut wurde entfernt, alte Brutwaben auch, neue Mittelwände füllen alles auf, ca. 30 Stück insgesamt. Alle 9 Völker mit je 4 kg Apiinvert gefüttert. Plan: Rosen und Röschen am Dienstag auf Weisel kontrollieren, Bienenwohl gegen Varroa, noch 4 kg Futter. Insgesamt alles gut gegangen, der Sommerhonig schmeckt phänomenal, und das ist nicht untertrieben. Leicht ätherisch, wild, vielfältig. Morgen wird noch zuhause im Hof Wachs geschmolzen, auch von allen Honigwaben. Plan für nächstes Jahr ausschließlich Anfangsstreifen im Honigraum, machen wunderschöne Honigwaben, dir man essen kann. So eine habe ich in einem Hotel gesehen in Frankfurt, im Frühstücksraum, die Leute schneiden sich ein Stück herunter. Also: Dieses Jahr am neuen Platz ein voller Erfolg. Ein wenig rätselhaft die schlappen „Orangen“, sieht aber innen alles gut aus. Ende August/Anfang September noch Königinnen auf Reinzuchtköniginnen tauschen.